Global Visitor Solutions

Outdoor-Anwendungen

Individuelle Führungen unter freiem Himmel!

Unsere Produkte sind kompakt und robust. So können sie bedenkenlos in Freilichtmuseen, Städten, Parks, Zoologischen Gärten, Bergwerken oder anderen Orten im Freien genutzt werden. Alle Audioguides und Multimediaguides sind spritzwassergeschützt, so dass leichte Feuchtigkeit im Umfeld der Führung kein Problem ist.

Sa_Diego

Audioführung auf dem Museumsschiff  Cap San Diego im Hafen der Hansestadt Hamburg

Haben Sie Informationen, die mit einem festen Ort im Freien verbunden sind? Dann können wir eine Führung anbieten, bei der die Kommentare über GPS automatisch auslöst werden, sobald der Besucher diesen Ort erreicht hat.

Unser Gruppenführungssystem Orpheo TG ist ebenfalls für die Verwendung im Freien konzipiert. So kann es z. B. für geführte Rundgänge oder Fahrten mit Fahrrädern und Segways genutzt werden. Die Reichweite zwischen Sender und Empfänger beträgt bis zu 100 m. Leistungsstarke Akkus gewährleisten die Nutzung während des gesamten Tages.

Segway-Group

komfortable Stadtführung per Segway und Gruppenführungssystem

Eine weitere Alternative für das Abspielen von Informationen im Outdoor-Bereich sind Hörstationen. Das Gehäuse kann für das wetterfeste Modul individuell gestaltet werden. Die Inhalte werden per Knopfdruck ausgelöst und abgespielt. Pro Hörstation sind bis zu 16 Kommentare möglich. Die Energieversorgung kann über einen Stromanschluss, eine Batterie oder ein Solarmodul erfolgen.

Versorgen Sie Ihre Gäste bequem und zuverlässig mit den gewünschten Informationen. So wird jeder Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Baumwipfelpfad Bad Harzburg

individuell gestaltete Hörstation Orpheo ART’OP auf dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg ((C) der Photos von Agentur Hochkant)

Sie können aber auch Ihre Gäste mit multimedialen Informationen versorgen und ihnen somit hochinteressante Einblicke in die verschiedensten Details wie Geschichte, Funktion, Aufbau oder vieles mehr erklären. Als kleines Beispiel haben wir hier für Sie einen kurzen Beitrag (italienisch) über den Aquädukt, der zu römischen Zeiten die heutige Stadt Nîmes mit Wasser versorgte. Er war Teil einer fast 50km langen Wasserleitung und mit seinen drei Etagen 49m hoch.